Wann eine Paarberatung gelingen kann

Wann eine Paarberatung gelingen kann

Es gibt Paare, die erzählen mir von wiederholt gescheiterten Versuchen, sich von Beratern mit ihren Problemen helfen zu lassen und am Ende entnervt aufgegeben haben. Andere hingegen konnten schon eine einzige Beratungsstunde für sich nutzen.

Ich habe mir oft die Frage gestellt, an was dieser große Unterschied liegen mag. Liegt es an den Themen, die die Paare mitbringen? An der Bereitschaft zur Veränderung beider Partner oder doch an der Persönlichkeit des Beraters und dessen Beratungsmethoden?

Wie so oft im Leben denke ich, dass ein Zusammenspiel aller 3 genannten Punkte ausschlaggebend ist, ob eine Paarberatung hilfreich ist oder scheitert. Ganz sicher gibt es aber bestimmte Voraussetzungen, die uns entscheidende Hinweise geben, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für ein Gelingen der Beratung ist:

 

  • Geben die beiden Partner ihrer Beziehung bzw. der Situation eine echte Chance auf Veränderung?

Um diese Frage zu beantworten, müssen die beiden Partner ihre gegenseitigen Erwartungen ehrlich äußern. Die Antworten zeigen, ob die Wünsche und Bedingungen des Anderen überhaupt erfüllbar sind oder ob die Erwartungen überzogen und nicht realisierbar sind.

  • Sind die Partner in wichtigen Bereichen ehrlich zueinander?

Man muss sich nicht alles erzählen, auch nicht in einer Partnerschaft. Doch es gibt Bereiche, in denen es ohne Ehrlichkeit einfach nicht weitergeht.

  • Können sich die beiden wertschätzen? Gehen sie noch wertschätzend miteinander um?

Jede Beziehung hat meiner Meinung nach nur dann eine Chance, wenn beide den anderen und seine Werte grundsätzlich achten können. Übernehmen z.B. beide Verantwortung für die aktuelle Krise? Die beste Chance auf Veränderung haben Paare, die die Schuldfrage opfern und bereit sind gemeinsam an der Problematik zu arbeiten.

  • Verfolgen beide Partner ein ähnliches Ziel?

Genau entgegengesetzte Ziele können nicht zum Erfolg führen. Einer wird zwangsläufig der Verlierer sein. Es ist nicht unbedingt notwendig, dass bereits zu Beginn einer Beratung ein gemeinsames Ziel vorhanden ist, jedoch muss die Bereitschaft da sein, seine Bedingungen zugunsten einer gemeinsamen Lösung anzupassen.

  • Möchte man die Partnerschaft aus den "richtigen" Gründen aufrechterhalten?

Manche Paare bleiben einfach zusammen, weil sie nicht gerne alleine sind. Manche Paare bleiben zusammen, weil Andere es von ihnen erwarten (Freunde, Familie etc.) oder weil sie davon ausgehen, dass ein Zusammenbleiben um jeden Preis das Beste für die Kinder sei. Die größte Chance haben meiner Meinung nach aber Paare, die nur für sich den Wunsch haben, ihre Beziehung wieder zu verbessern, und dies nicht von äußeren Einflüssen abhängig machen. 

  • Lieben die Partner sich noch?

Diese Frage ist oft gar nicht so leicht zu beantworten, gerade wenn beide Partner schon seit längerer Zeit hoch verstritten sind. Eine Beziehung ohne Liebe, Leidenschaft und Sexualität baut jedoch auf instabilen Grundmauern, welche schnell eingerissen werden können. Daher lohnt sich der Versuch allemal, diese Frage wieder in den Fokus zu rücken.

 

Können beide Partner all diesen Fragen mit einem mehr oder weniger klaren "ja" beantworten, sehe ich gute Voraussetzungen für eine gelingende Paarberatung. Aber auch wenn der ein oder andere Punkt (noch) nicht bejaht werden kann, lohnt es sich vielleicht einmal näher hinzuschauen - vielleicht ist ja doch ein klein wenig Veränderung möglich.